Information

Komponisten

Tasteninstrumente

Ensembles

Information
heute: 8
gestern: 14
diese Woche: 83
letzte Woche: 85
dieser Monat: 277
letzter Monat: 519
Total: 8544

Germany 25.9%GermanyAustria 3.7%AustriaChina 2.1%ChinaRepublic Of Korea 1%Republic Of KoreaRomania 0.7%RomaniaGuatemala 0.5%Guatemala
United States 19.8%United StatesCanada 3.2%CanadaNetherlands 1.6%NetherlandsTaiwan 0.9%TaiwanGreece 0.5%GreeceUkraine 0.3%Ukraine
United Kingdom 9.7%United KingdomRussian Federation 2.5%Russian FederationSpain 1.6%SpainIsrael 0.9%IsraelDenmark 0.5%DenmarkLatvia 0.3%Latvia
France 3.9%FranceJapan 2.5%JapanSwitzerland 1.6%SwitzerlandNew Zealand 0.9%New ZealandChile 0.5%ChileSlovakia 0.3%Slovakia
Italy 3.9%ItalyAustralia 2.3%AustraliaPoland 1.2%PolandBrazil 0.7%BrazilBelgium 0.5%BelgiumArgentina 0.3%Argentina
recent visitor statistic

Search Our Site

Gattungen
Überblick
Zeitleiste
Arbeitsweise
Musikbiographie
klavier

Klaviermusik:

1295 mp3 mit 46 Stunden digitale Interpretation anspruchsvoller Klaviermusik im Klang moderner Konzertflügel

 

tasten

historische Tasteninstrumente:

687 mp3's mit ca. 27 Stunden digitalen Interpretationen auf historischen Tasteninstrumenten

 

Symphonik

Orchester:

198 mp3's mit 19 Stunden digitalen Interpretationen anspruchsvoller oft seltener Orchestermusik

 

Kammermusik

Kammermusik:

162 mp3's mit 10 Stunden digitale Interpretation anspruchsvoller teils seltener Kammermusik

 

Instrumentalkonzerte

Instrumentalkonzerte:

98 mp3's mit ca. 9 Stunden digitalen Interpretationen anspruchsvoller oft selten oder nie zuvor aufgenommener Werke für Solist und Orchester

 

Vokalmusik

Vokalmusik:

321 mp3's mit 10 Stunden digitalen Interpretationen anspruchsvoller oft selten oder nie zuvor aufgenommener Werke mit Gesang
Pop

Pop, Jazz:

22 mp3's mit 80 Minuten Experimente mit den Wurzeln der digitalen Musikproduktion im Pop, Rock und Jazz

  

  1. Komponisten
  2. Themenfelder
  3. Erstaufnahmen
  4. Gesamtaufnahmen
  5. Interpretationsexperimente
  6. Projekte
hundert
 

2600 mp3's mit ca. 110 Stunden Dauer und weitere ca. 1000 in Vorbereitung

Vielfalt musikalischer Traditionslinien
 

über 40 verschiedene Themenfelder der Komposition in 400 Jahren

erstaufnahmen
 

30 Stunden "unerhörte" Musik aus 400 Jahren

gesamtaufnahmen
 

1295 mp3's mit vollständigen zusammenhängenden Werkguppen

interpretationsexperimente
 

mit den Instrumenten der Gegenwart verschiedene Klangvorstellungen der Tradition ergründen

Projekte
 

Über 30 Großprojekte realisiert und unter anderem ca.20 weitere in Vorbereitung

a) E.Franck Impromptu op.10,1

Vom Notenscan zum Mp3-File:
op.10,1 - Klangbeispiel 1: unbearbeiteter Midifile

op.10,1 -Klangbeispiel 2: bearbeites Mp3 aus dem Sequenzer

a) b) F.Draesekes Orchesterstück Frithjof WoO 7

Frithjof

Vom Manuskript zum Mp3-File

Frithjof - Klangbeispiel 1: unbearbeiteter fehlerhafter Midifile

Frithjof - Klangbeispiel 2: bearbeites Mp3 aus dem Sequenzer

Jugend: Den frühen Spaß an der Musik verdanke ich meiner ersten Göttinger Klavierlehrerin Frau Teichmann, deren etwas älterer SchülerGerrit Zitterbart später meinen Unterricht fortsetzte.
 
Klavierstudium:In Graz studierte ich Klavier beiProf. Sebastian Benda (Hier hört man ihn in dem Youtubevideo von einem Meisterkurs mit Edwin Fischer). Interpretations- und Meisterkurse führten mich u.a. zuEinaar Steen Noekleberg , Hans Leygraf, Lew Naumov,Jürgen Uhde, Tibor Hazay undPeter Feuchtwanger . Daneben studierte ich zugleich beiHarry Neuwirth Jazzklavier und nahm im Rahmen dieses Studiums an Workshops vonBobby McFerrin , Bill Dobbins, Richie Beirachu.a. teil.
 
Musikwissenschaft:Nach dem Erreichen der staatlichen Lehrbefähigung im Fach Klavier in Graz, legte ich an der F.U. Berlin beiProf. Rudolf Stephan den Magister der Musikwissenschaft ab mit einer Arbeit über ein größeres Chorwerk des RomantikersFelix Draeseke und promovierte dann dort mit einer Monografie über den BrahmsschülerRobert Kahn . (Mehr Informationen über mich ... )

 

Klassik-resampled-Radio

  1. Meldungen
  2. Neu

  1. Kritik
  2. Wertung
  3. Meist gehört

Anzahl "perfekt" Wertungen (1,11.2017)

42 Hob.XVI:1 aus: Die frühen Sonaten (ca. 1760–1767)

34 Rachmaninoff: Paganini Rhapsodie

30 Clara Schumann: Impomptu op.9

28 Hob.XVI:1 aus: Die frühen Sonaten (ca. 1760–1767)

20 Pachelbel Aria mit 4 Variationen (1689)

17 Jean Louis Nicodé: "Das Meer"

17 Alban Berg 3 Orchesterstücke op.6

16 Felix Draeseke: Walzer-Scherzo op.5 Nr.2

14 Jean Louis Nicodé: "Gloria !"

14 1. Preludio, Etudes d’exécution transcendante

13 Draeseke: Fantasie op.8 über Themen aus Boieldieus La Dame blanche

11 W.A.Mozart: Adagio Kv 617 für Glasharmonika, Flöte, Oboe, Viola und Violoncello

10 Goldbergvariationen BWV 988 (Cembalo)

9 Felix Draeseke: Frithjof WoO 7

9 2. Präludium und Fuge c-Moll, BWV 847

8 Franz Schmidt (1874-1939) Scherzo aus Str.-quartett in A

8 Hob.XVI:2 aus: Die frühen Sonaten (ca. 1760–1767)

7 Janacek "Intime Briefe" 1. Satz

7 Johann Sebastian Bach: Fuge für Lautenwerck g-Moll BWV 1000

7 Hob.XVI:49 aus: Zwei Sonaten (1789/90)

7 Italienisches Konzert F-Dur BWV 971 (Steinway)

7 Goldbergvariationen BWV 988 (Steinway)

7 Felix Draeseke: Walzer-Nocturne op.5 Nr.1

6 Georg A. Benda Klavierkonzert G-Dur L-688 (ca. 1740)

6 Martin Kollas: 6 Miniaturen für zwei Klarinetten

6 Giovanni Gabrieli: Ricercar

6 Claudio Merulo Secondo Tuono Toccata Terza

6 Italienisches Konzert F-Dur BWV 971 (Cembalo)

6 Hob.XVI:2 aus: Die frühen Sonaten (ca. 1760–1767)

6 Hob.XVI:4 aus: Die frühen Sonaten (ca. 1760–1767)

6 Hob.XVI:34 aus: Drei Sonaten (um 1780)

6 Partita B-major BWV 825 (Steinway)

6 Sonate ohne Hobockenzahl in Es Nr.2 (1760-1767)

6 Heavy Paganini

6 Bill Evans Interpretation von D.Brubecks "In your own sweet way"

5 Alan Belkin Symphony #2 (1983/2002)

5 Giovanni Maria Trabaci: Versi